Eines muss unter den Hammer: Mein Firma, oder mein Haus :-(

Die Rechtsprechung ist schon krass in Deutschland. Da kannst du zwei Jahre lang wie ein Tiger um deine Ehe kämpfen, deine Frau sich in dieser Zeit mit dem Nachbarn vergnügen, in eine Sekte gehen und geistlichen Wahnwitz betreiben – am Schluss bist du pleite…

Ich muss die Zeit etwas zurückschrauben um eine kleine Geschichte zu erzählen:

Im Mai 2016 unterhielt sich meine Frau mit ihrer besten Freundin gemütlich bei einem Kaffee. Sie erzählte ihre Freundin, dass es ihr nichts ausmachen würde, wenn wir uns trennen würden, ihr Glück würde davon auch nicht abhängen. Die beiden lachten sich tot über mich… Weiter sagte meine Frau, dass ich bescheuert wäre mich zu trennen, denn dann wäre ich pleite!

So meine Lieben, an diesem Punkt sind wir nun angekommen. Die Unterhaltsforderungen und Zugewinnausgleichsforderungen meiner Frau sind so hoch, dass mir selbst zum Leben tatsächlich 0,-€ mehr bleiben. Im Gegenteil, es ist sogar ein Minusbetrag.

Ich habe sie über die ganze letzte Zeit immer wieder darauf angesprochen, wie sie sich das denn vorstelle. Sagte ihr, dass sie das Erbe ihrer Kinder, und natürlich auch Arbeitsplätze damit antasten würde. Ihre Antwort darauf hin war gut vergnügt aber eiskalt: „das kannst du dir schon leisten, du erbst ja mal von deinen Eltern“. Ich schlug ihr vor, dass wir eine realisierbare Unterhaltszahlung vereinbaren sollten, sie aber die Firma außen vor lassen solle (ich besitze die Firma seit 20 Jahren, ihr steht gesetzlich leider die Hälfte der Wertsteigerung zu, das ist sehr viel). Darauf kam von ihr und dann auch noch einmal schriftlich von ihrer Anwältin, dass sie auf keinen Fall darauf verzichten werde…

Was soll ich da noch sagen, der Hass in mir ist unsagbar groß.

Heute hat meine mittlere Tochter Geburtstag, am Nachmittag ist Kaffee trinken bei meiner Frau. Und da soll ich ruhig am Kaffeetisch sitzen und gute Miene machen?

Ich könnte kotzen …

Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: